• Talhof Schriesheim

  • Angebote

  • Tagesstruktur-Werkstätten

  • Ausbildung
  • Aktuelles und Termine
  • Kontakt
  • Hilfeverbund

  • Anfahrt
  • Download
  • Impressum
  • Spenden helfen!
Hilfe für wohnungslose
 
Mitten im Leben - Wiedereingliederungshilfe für wohnungslose Männer und Frauen
 
 



Natürliche Wärme

700 Tonnen CO2 weniger im Jahr


Die Wärmeversorgung für den Talhof und das Altenpflegeheim Stammberg übernimmt
seit 2005 ein Biomasse-Heizwerk. Die Evangelische Stadtmission Heidelberg als Träger entschied sich damals dafür, bei der Sanierung der Einrichtungen auf eine wirtschaftlich wie ökologisch sinnvolle Lösung zu setzen. Nun sorgen zwei Heizkessel mit einer Gesamtleistung von 640 Kilowatt für eine verlässliche Wärmeversorgung. Als Brennstoff dienen naturbelassene Holzhackschnitzel aus regionalen Wäldern. Das Heizen mit Biomasse hat gleich mehrere bedeutende Vorteile gegenüber dem Einsatz fossiler Brennstoffe. So wird beim Verbrennen von Biomasse nur die Menge Kohlendioxid frei, die die Pflanze beim Wachsen gebunden hat. Man spricht deswegen auch von einer CO2-neutralen Energiequelle. Im Fall des Talhofs spart diese Art der Wärmeerzeugung pro Jahr 220.000 Liter Heizöl ein, was einer Minderung des CO2-Ausstoßes von 700 Tonnen entspricht. Die Holzhackschnitzel fallen in den heimischen Wäldern als Abfall der Nutzholzproduktion an. Dadurch sind die Kosten niedrig, und die Energiebilanz fällt nochmal besser aus. Auf der wirtschaftlichen Seite zahlt sich die Investition aus: Die Mannheimer MVV Energiedienstleistungen hat das Projekt als Contracting- Partner errichtet und betreibt es als Partner auf dem Talhofgelände.





  aktualisiert am:  07.11.2008
 
 
 
© Wiedereingliederungshilfe der Evangelischen Stadtmission Heidelberg gGmbH